FAST TRANSLATOR
Deutschland

Punjabi

Punjabi gehört zu den indogermanischen Sprachen und wird im indischen Bundesstaat Punjab sowie in Teilen Indiens und Pakistans gesprochen. Punjabi ist Amtssprache im indischen Bundesstaat Punjab. Alle Dialekte eingeschlossen, sprechen mehr als einhundert Millionen Menschen auf der Welt heute das Punjabi. Die Mehrheit der Punjabi-Sprecher lebt in Pakistan. Dort hat das Punjabi allerdings keine Schriftsprache und keinen offiziellen Status. In Indien ist Punjabi dagegen eine von 22 offiziellen Verfassungssprachen und in Punjabi sogar Amtssprache.

Jetzt Angebot anfordern

Punjabi – Dialekte?

Bei Punjabi ist die Unterteilung in Dialekte nicht eindeutig möglich. Jedoch klassifizieren einige Sprachwissenschaftler diverse Unterdialekte des Punjabi, was allerdings umstritten ist. So werden beispielsweise das Lahnda oder das Westpunjabi, eine Gruppe von weit über zwanzig Mundarten, darunter Shahpuri, Multani, Saraiki, Hindko und Pothohari, als Idiome des Punjabi klassifiziert, obwohl viele Linguisten diese als eigenständige Sprachen ausweisen. Auch das Dogri, ein Dialekt, der früher im Gebiet von Jammu gesprochen wurde, galt nach Einschätzung der indischen Regierung lange Zeit als Punjabi-Dialekt, wird aber seit einigen Jahren bereits durch die indische Verfassung als eine eigenständige Sprache anerkannt. Unsere muttersprachlichen Übersetzerinnen und Übersetzer sind in der Lage, Ihre Texte punktgenau und unter Berücksichtigung der sprachlichen und kulturellen Gegebenheiten zu übersetzen.

Punjabi – Geschichte

Punjabi lässt sich seit dem frühen Mittelalter nachweisen. Seither existieren literarische Zeugnisse, die bis in die heutige Zeit überliefert sind. Allerdings erlebte das Punjabi erst mit der frühen Neuzeit einen Aufschwung als allgemein anerkannte Sprache. In der Zeit wurde es zur Sprache des Sikhismus, einer monotheistischen Religion im Norden Indiens, die Millionen von Anhängern gewann. Mit der weltweiten Verbreitung des Sikhismus, der sich bis Europa, Nordamerika und Australien erstreckte, fand auch das Punjabi allgemeine Akzeptanz und konnte sich mit dieser Religion verbreiten.

Punjabi – Tonsprache

Das Punjabi weist phonologische Besonderheiten auf. Daher gilt es im Allgemeinen als Tonsprache. Dies bedeutet, dass das Punjabi eine Sprache ist, bei der sich mit der Änderung der Tonhöhe eines Buchstabens oder einer Silbe auch die Bedeutung des gesamten Wortes ändert. Tonsprachen sind heute weltweit die häufigsten gesprochenen Sprachen. Es werden hierbei Registertonsprachen, Konturtonsprachen und Tonakzentsprachen unterschieden. Auch die Schrift des Punjabi ist sehr eigenständig. Sie wird Gurmukhi genannt. Sie gehört zum indischen Schriftkreis und entstand mit diesem aus der Brahmi-Schrift, einer Kombination aus Buchstabenschrift und Silbenschrift, aus der sich später im Verlaufe der Geschichte weit mehr als hundert indische Schriften entwickelten, darunter auch das Gurmukhi. Der Name Gurmukhi leitet sich von „Lehrer“ und „Mund“ ab. Unsere muttersprachlichen Fachübersetzerinnen und Fachübersetzer  kennen die Eigenheiten des Punjabi und sind in der Lage, Ihre Texte punktgenau zu übersetzen. Auch besondere Fachbereiche wie Medizin oder Wirtschaft stellen für uns kein Problem dar.